Mandelfisch

Toggenburger Mandelfisch

Geschichte
Mit der Verleihung der Fischereirechte im Mittelalter kam in der Schweiz das Brauchtum auf, vom Chlaustag bis Weihnachten Gebäcke in Fischform an die Klöster zu verschenken. Für die Toggenburger Älpler war und ist er auch heute ein traditionelles und äusserst beliebtes „Älplerbringis“, weil der Mandelfisch über längere Zeit frisch und geschmacksvoll bleibt.

Unsere Rezeptur sowie das Herstellungsverfahren
ist ein seit über 5 Generationen gut gehütetes Geheimnis. Die feinen Mandeln und Haselnüsse rösten wir schonend von Hand, bevor diese mit Zucker und feinsten Gewürzen vermahlen werden. Daraus entsteht eine harmonisch-nussige Füllung, welche unserem Mandelfisch den typischen Charakter verleiht.

Konsum
Der Toggenburger Mandelfisch passt hervorragend zu feinem Café, Tee oder als Dessert.

Haltbarkeit
Unseren Mandelfisch fertigen wir aus rein natürlichen Rohstoffen ohne chemische Zusätze oder Konservierungsstoffe. Um ein Austrocknen zu verhindern, sollte der Rest vom Mandelfisch zur Aufbewahrung mit der Originalfolie zugedeckt werden.