Birnenbrot

Toggenburger Birnenbrot

Geschichte
Entstanden ist das heute als Delikatesse bekannte Toggenburger Birnenbrot vor dem Spätmittelalter aus Mangel teuren Mehls. Um das Brot zu strecken, fügte man gedörrte Birnen und andere Dörrfrüchte hinzu. Später entwickelte sich daraus eine typische Weihnachts- und Neujahrsdelikatesse.

Rezeptur
Unser Rezept und die Herstellung ist seit über 5 Generationen ein gut gehütetes Geheimnis. Der Toggenburger Träsch sowie die Zusammensetzung der Gewürzmischung in Verbindung mit den Dörrfrüchten und dem ausgereiften Ruchbrotteig bilden zusammen eine einzigartig harmonische Geschmackskombination.

Konsum
Das Toggenburger Birnenbrot schmeckt am besten mit etwas Butter bestrichen zu einer Tasse Milch, Café oder Tee. Eine tolle Kombination bietet es ebenfalls mit rezentem Käse, auch zu einem feinen Glas Rotwein ist das Birnenbrot ein Genuss.

Haltbarkeit
Unser Toggenburger Birnenbrot fertigen wir ohne chemische Zusätze oder Konservierungsstoffe, deshalb ist es nur beschränkt haltbar. Am besten trocken, kühl und zugedeckt mit der Originalfolie aufbewahren.